Sofortkredit ohne Schufa: Hintergründe, Gefahren, Anbieter

Steckt man in einer besonders kritischen finanziellen Situation, kommt einem recht schnell der Gedanke nach einem Sofortkredit. Ein Sofortkredit sollte in seiner Idealform innerhalb von 24 Stunden freigeschaltet werden. Erfahrungsgemäß ist dies aber nicht immer der Fall. Falls doch achten Sie unbedingt auf die Kreditzinsen. Vor allen Dingen wenn es um einen Sofortkredit ohne Schufa geht. Warum hier besondere Gefahr droht lesen Sie in diesem Artikl.

Ohne Schufa klingt verlockend, doch oftmals droht Gefahr

Menschen benötigen ab und zu einen Kredit, weil unvorhergesehene Ereignisse eintreten. Wenn es besonders schnell gehen soll, spricht man immer öfter von einem Sofortkredit. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann sollten Sie alle Möglichkeiten ausloten, um die Situation meistern zu können. Stoßen Sie dabei auf ein Angebot für einen Sofortkredit ohne Schufa, ist jedoch äußerste Vorsicht geboten, denn wirklich seriöse Sofortkredit-Angebote gibt es nur wenige.

Hier finden Sie alle Kreditangebote

Wie sehen Angebote und Darlehenshöhen dieser Sofortkredite ohne Schufa aus?

Im Internet wird heftig für derartige Sofortkredite ohne Schufa geworben. Es wird für die unbürokratische Vermittlung von Sofortkrediten bis zu 6-stelligen Summen geworben. Das alles soll kostengünstig und unbürokratisch ablaufen. Eine Bonitätsprüfung des Darlehensnehmers ist angeblich nicht notwendig und für das Darlehen wird eine Sofortzusage mit schneller Auszahlung in Aussicht gestellt. Zusätzlich wird der Eindruck vermittelt, dass diese Art der Kreditvergabe völlig normal sei und vielfach funktionieren würde. Lassen Sie sich davon nicht verlocken und nutzen Ihren gesunden Menschenverstand!

Wer bietet Sofortkredite ohne Schufaauskunft an?

Sofortkredite ohne Schufaabfrage bieten zumeist sogenannte Kreditvermittler an. Banken sind in diesem Geschäft nicht vertreten. Zumindest keine deutschen Banken. Sie sollten also nicht erwarten, bei Ihrer Hausbank um die Ecke einen Sofortkredit ohne Schufa zu bekommen.

Statt eine Schufaauskunft einzuholen werden Ihnen Verkaufsprodukte zur Steigerung Ihrer Bonität aufgedrängt. Dabei sind die Ratschläge und Verkaufsmethoden teilweise am Rande der Seriösität/Legaläität und dienen lediglich dem Verkauf für sie unnötiger Versicherungen, Sparverträge oder Kreditkarten. Fallen Sie darauf bitte nicht hinein.

Welches Geschäftsmodell steckt hinter der Masche Sofortkredit ohne Schufa?

Die Kreditvermittler erhalten mit ihren Lockangeboten Daten von Menschen in Geldnot. Für Kreditangebote, mit extrem hohen Zinssätzen bis zu 20%, würde sie eigentlich niemand interessierenn. Die Notlage der potentielle Kreditnehmer wird nun aber häufig vom Kreditvermittler ausgenutzt. Man stellt Ihnen gegenüber plötzlich Ansprüche. Sie sollen entweder Beratungsgebühren im voraus überweisen, oder einen Bausparvertrag abschließen um den Sofortkredit zu besichern. Beliebt sind auch Sparverträge oder Lebensversicherungen. Fallen Sie auch darauf bitten nicht herein, denn das hat für Sie nur Kosten zur Folge. Ihre Kreditwürdigkeit wird damit nicht gesteigert.

Zinsgestaltung, Kreditkosten und Nebengebührnisse

Sie werden für einen Sofortkredit ohne Schufa enorme Zinsen bezahlen müssen. Kein Geldgeber wird sich für ihre Lage interessieren, sondern nur sein eigenes Risiko bewerten. Das Ausfallrisiko eines Kredits ist hoch, da Sie schon in angespannter Lage leben und sich überhaupt für einen teuren Sofortkredit interessieren. Sie werden auch feststellen, dass Nebenkosten für den Sofortkredit häufig im Vorfeld verlangt werden. Das ist unseriös! Eine Kreditzusage erhalten sie nur nach der Einzahlung dieser Nebengebühren. Sie müssen der Tatsache ins Auge sehen, dass Ihr Kreditantrag mit großer Wahrscheinlichkeit trotz der horrenden Zinsen und der gegebenen Versprechen am Ende abgelehnt wird. Einige hundert Euro Gebühren sind dann ersatzlos für die angebliche Bearbeitung des Kreditantrages weg.

Fazit zu Sofortkrediten ohne Schufa

Deutsche Banken enthalten sich diesem Geschäft. Eine Kreditvergabe kommt für sie aus wirtschaftlichen und rechtlichen Erwägungen nicht in Frage. Internetbörsen beteiligen sich mittlerweile an dem Geschäft. Einige Unternehmen sind mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Fachleute und Verbraucherzentralen warnen vor dieser Art der Geldbeschaffung. Auch Sie sind gut beraten, sich nicht auf die unseriöse Geschäftemacher einzulassen. Prüfen Sie Ihre Situation und wie Sie dort hineingeraten sind. Werden Sie sich darüber bewusst, dass es Zeit für eine Beratung zu Ihren Verhältnissen ist. Diese Beratung sollte bei einer Verbraucherzentrale oder seriösen Schuldnerberatung stattfinden.