Der Kredit für Studenten: Die Ausgangssituation

Kreditmarktplatz Smava

Für Studenten ist es besonders schwer, einen Kredit zu bekommen, da sie in der Regel nicht in einem festen Arbeitsverhältnis befinden und daher auch kein geregeltes Einkommen nachweisen können. Doch was tun, wenn man als Student kein BAföG erhält und nicht die Zeit findet, nebenbei mit einem Nebenjob etwas Geld zu verdienen. Auch die Eltern können nicht immer aushelfen. Es gibt jedoch Kreditinstitute, die einen Kredit für Studenten anbieten.

Kredit für Studenten: Idee und Funktionsweise

Der Kredit für Studenten unterscheidet sich erheblich von einem herkömmlichen Annuitätendarlehen. Bei den üblichen Darlehen wird eine bestimmte Kreditsumme beantragt. Wenn die Kredithöhe von der Bank genehmigt wurde, bekommt der Kreditnehmer diese Summe ausgezahlt. Anschließend zahlt er über eine vertraglich vereinbarte Laufzeit, in der Regel monatlich, eine festgelegte Kreditrate, bis die Kreditsumme zurückgezahlt ist. Bei einem Kredit für Studenten ist die Funktionsweise anders. Hier wird über eine bestimmte Laufzeit eine monatliche Zahlung vereinbart, zum Beispiel monatlich € 400,- über eine Laufzeit von 3 Jahren, was bei einem Bachelorstudium der Regelstudienzeit von 6 Semestern entspricht. Nach Ablauf dieser Laufzeit räumen die meisten Anbieter eine Rückzahlungspause ein. Diese kann, je nach Anbieter, bis zu vier Jahren betragen. Danach beginnt die Rückzahlung des Kredites über eine längere Laufzeit (bis zu 20 Jahre). Wahlweise kann die Rückzahlungsphase des Darlehens mit außerordentlichen Tilgungen in beliebiger Höhe jederzeit verkürzt werden. Die Grundidee dieses Modells ist, nicht die aktuelle finanzielle Situation zu bewerten, sondern die zukünftige, die der Kreditnehmer nach erfolgreichem Studium mit hoher Wahrscheinlichkeit haben wird.

Hier finden Sie alle Kreditangebote

BAföG kontra Kredit für Studenten

Möglicherweise stellt sich nun die Frage, warum ein Student statt der Ausbildungsförderung, die nur zu einem Teil zurückgezahlt werden muss, sich für ein Kreditmodell entscheiden sollte, wo die komplette Summe zuzüglich Zinsen zurückzuzahlen ist. Ganz einfach: Nicht jeder, der studieren möchte, bekommt BAföG. Zum einen ist die Ausbildungsförderung abhängig vom Gehalt der Eltern (nur in sehr wenigen Ausnahmefällen kann ein BAföG-Antrag gestellt werden, der unabhängig vom Einkommen der Eltern behandelt wird). Weiterhin gibt es eine Altersobergrenze. Entscheidet sich jemand nach dem 30. Lebensjahr ein Studium zu beginnen, ist er, bis auf wenige Ausnahmefälle durch BAföG nicht mehr förderfähig. In diesen Fällen ist der Kredit für Studenten keine Alternative, sondern die einzige Möglichkeit, das eigene Studium zu finanzieren. Auch reicht bei einigen Empfängern von BAföG die Höhe der Förderung nicht aus, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Konditionen des Studentenkredits

Die Konditionen unterscheiden sich je nach Anbieter. Dies betrifft sowohl die Zinshöhe, als auch Laufzeiten und Sonderfinanzierungsmöglichkeiten. Aufgrund der langen Laufzeiten bis zu 20 Jahren, ergibt ein Unterschied von einem Prozent langfristig einen erheblichen Mehrkostenaufwand. Daher ist ein Vergleich sehr wichtig. Auch achten sollte man, ob Einmalzahlungen für besondere Anlässe, wie beispielsweise ein Auslandssemester im Angebot enthalten sind oder ob die jeweilige Bank eine Zahlpause vor dem Beginn der Darlehensrückzahlung anbietet, damit man erst einmal in Ruhe in der Arbeitswelt Fuß gefasst werden kann. Von Vorteil ist, dass der Zinssatz über die komplette Laufzeit gleich bleibt, was eine optimale Finanzplanung zulässt.

Anbieter die Studentenkredite vergeben - zum Beispiel die KfW

Auf dem Markt gibt es verschiedene Institutionen, die einen Kredit für Studenten anbieten. Die Deutsche Kreditbank (DKB), die Sparkasse und die Deutsche Bank sind bekannte Anbieter für Studentenkredite, wobei bei den einzelnen Banken unterschiedliche Kriterien betrachtet werden. Auch über die KfW oder das Bundesverwaltungsamt kann ein Kredit für Studenten beantragt werden.

Infografik die aussagt, dass über 77 % der 4500 befragten Studenten sagen, dass Sie ohne den KfW Studienkredit nicht studieren könnten

Der Bildungskredit der Bundesrepublik

Dieser Kredit für Studenten ist besonders zinsgünstig und für die letzten zwei Jahre des Studiums ausgelegt. Über 24 Monate kann ein monatlicher Betrag von 100, 200 oder 300 Euro beantragt werden, wobei auch eine Einmalzahlung von bis zu 3.600 Euro möglich ist. Nach vier Jahren beginnt die Rückzahlphase mit Raten in Höhe von 120 Euro pro Monat.

Ein neues Auto muss her

Als Student kann man mit dem ÖPNV fahren oder man fährt selbst mit dem eigenen Auto. Finanzieren lässt sich das zum Beispiel über den ADAC Autokredit. Alles weitere dazu unter unserer Rubrik Kreditangebote.

Hier finden Sie alle Kreditangebote