Kredit für Existenzgründer - Worauf Sie achten sollten

Wenn Sie als frisch gebackener Existenzgründer einen Kredit aufnehmen wollen, können die folgenden Informationen nützlich für sein. Für Fragen steht Ihnen unser moderiertes Forum zu Verfügung. Stellen Sie Ihre Fragen einfach ein, die Community und unsere Redaktion antworten gerne und schnell.

Warum es schwierig ist, einen Existenzgründer-Kredit zu bekommen

Jedoch ist es nicht einfach, einen Existenzgründerkredit zu bekommen, da vielen Banken das Risiko zu hoch ist. Ein Arbeitnehmer bekommt in der Regel leichter einen Kredit zugesprochen, da das monatliche Einkommen als Sicherheit anerkannt wird. Verfügt der Existenzgründer jedoch nicht über gewisse Sicherheiten wie beispielsweise ein schuldenfreies Wohneigentum, dann wird es schwierig, einen Kredit für Existenzgründer zu erhalten. Ohne diesen wird der künftige Unternehmer kaum in der Lage sein, seine benötigte Geschäftsausstattung sowie alle weiteren Dinge, die besonders am Anfang eines Unternehmens stehen, anzuschaffen.

Hier finden Sie alle Kreditangebote

Ohne erfolgsversprechenden Businessplan geht oft gar nichts

Soll ein Kredit für Existenzgründer beantragt werden, so muss bereits in die Vorbereitung viel Zeit investiert werden. Dies bedeutet, dass ein gutes Geschäftskonzept existieren und in Form eines Businessplans vorgelegt werden muss, damit die Bank die Erfolgsaussichten der Existenzgründung einschätzen kann. Selbst wenn der Businessplan bei der IHK als erfolgreich abgesegnet worden ist, bedeutet dies aner noch längst nicht, dass die kreditgebende Bank der gleichen Ansicht ist. So manche vielversprechende Geschäftsidee wurde nach eingehender Prüfung durch das Kreditinstitut abgelehnt. Das Konzept muss also wirklich in sich schlüssig sowie hieb- und stichfest sein, damit reele Chancen auf eine Vergabe bestehen. Jedoch bieten nur wenige Banken einen Kredit für Existenzgründer an. Hier sollten die KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau, die Mittelstandsbank oder die eigene Hausbank die ersten Ansprechpartner für Existenzgründer sein.

Die Kreditwürdigkeit ist ausschlaggebend für den Zinssatz!

Wie bei jedem anderen Kredit, spielt auch beim Kredit für Existenzgründer die Kreditwürdigkeit, also die Bonität, eine wichtige Rolle. Hierzu wird vom Kreditinstitut die Schufa abgefragt. Ebenso wird bei vielen Existenzgründerdarlehen ein gewisses Eigenkapital verlangt, welches sich nach der Höhe der gewünschten Kreditsumme richtet. Diese Punkte sind wichtig, wenn es um die Festsetzung des Zinssatzes für den Kredit geht. Je besser diese Vorbedingungen für den Existenzgründer ausfallen, umso größer sind die Chancen auf niedrige und günstige Zinsen.

Das Internet als Alternative zu KfW, Mittelstandsbank und Hausbank!

Mittlerweile hat sich das Internet als eine gute Alternative herausgestellt, wenn ein Kredit für Existenzgründer gesucht wird. Hier sind einige Portale zu finden, die sich auf die Bedürfnisse spezialisiert haben. Sie bieten sogenannte Mikrodarlehen an, die verhältnismäßig unkompliziert vergeben werden. Hierbei geht es darum, dass viele kleinere, zumeist private Kreditgeber eine Kreditsumme gemeinsam zu Verfügung stellen.